Buch Rezension: Das Hochzeitsversprechen

Sophie Kinsella

Das Hochzeitsversprechen

Sophie Kinsella Cover

 

Allgemeine Informationen

Titel: Das Hochzeitsversprechen
Autor: Sophie Kinsella
Seitenzahl: 512
Genre: Liebesroman
Verlag: Goldmann Verlag
Kosten: 9,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 20: Januar 2014
Originaltitel: Wedding Night

Das Backcover zum Nachlesen:

Sophie Kinsella Klappentext

Klappentext

Hochzeitsnacht und Honeymoon – und der Albtraum vom Glück ist perfekt…

Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alter Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen nach Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familie der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren…

Meine Meinung zu

Aufbau des Buches

Das Buch ist in insgesamt 36 Kapitel plus Prolog eingeteilt. Die Kapitel sind sehr unterschiedlich in ihrer Länge. Das kürzeste beinhaltet gerade mal 2 und das längste Kapitel insgesamt 36 Seiten. Da ich Bücher nicht gerne mitten im Kapitel zur Seite lege und manche sehr lang sind, ein kleiner Minuspunkt. Die Erzählperspektive wechselt zwischen den Schwestern Lottie und Fliss. Es wird in jedem Kapitel deutlich gemacht, wer nun gerade an der Reihe ist und aus seinem Leben berichtet und seine Sichtweise der Geschichte schildert. Das lockert das Buch toll auf und ist als absolutes Plus zu verbuchen.
Man bekommt dadurch gute Einblicke auf die zwei Hauptcharaktere und deren Beziehungen und Verstrickungen und auch auf die Beziehung der Schwestern zueinander.

 

Handlung

Lottie, anfang 30 steht kurz davor, von ihrem langjährigen Freund einen Heiratsantrag zu bekommen. Denkt sie jedenfalls. Doch das romantische Essen, endet in einem Desaster, aus dem Lottie ohne Verlobungsring und ohne Freund hervorgeht.
Ihre Schwester Fliss befürchtet daraufhin mal wieder eine von Lotties völlig absurden Entscheidungen und bereitet sich innerlich auf die Rettung ihrer Schwester vor. Doch als Lottie  kurzentschlossen ihre Jugendliebe heiratet, gerät auch Fliss ordentlich in Panik und versucht zu verhindern, dass Lottie und Ben ihre Ehe vollziehen. Dabei passieren urkomische Dinge und auch die seit kurzem alleinerziehende Fliss erfährt jede Menge über sich selbst und ihre eigenen Motivationen.

Fazit

Das Buch ist bis auf die manchmal zu langen Kapitel schön gestaltet. Das Cover ist ansprechend und verspricht auf den ersten Blick einen tollen Sommer-Roman mit den Hauptthemen des Buches: Hochzeit und Griechenland, sowohl bildlich als auch farblich.

Das Buch fällt für mich in die Kategorie lockere Unterhaltung und ist wunderbar zum abschalten und entspannen für warme Sommertage. Ich habe es gerne gelesen und vergebe daher 4 von 5 Sternen.

 

Falls du nun auch Lust bekommen hast, kannst du es hier finden:

*

Viel Vergnügen…

deine Janina

 

Ps.: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn du hierüber etwas bestellst, kostet dich das keinen Cent mehr, aber mich unterstützt du damit, da ich eine kleine Provision erhalte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere