Bücher – Materiellen Ballast loswerden 4

Bücher

Kategorie 2: Bücher

Diese Woche möchte ich mich der zweiten Kategorie zuwenden, nachdem wir nun erfolgreich in der vergangenen Woche unseren Kleiderschrank ausgemistet haben. Die zweite Kategorie ist die Kategorie Bücher.

Bei den Büchern gehen wir ähnlich vor, wie bei der Kleidung. Wir sammeln sämtliche Bücher aus der gesamten Wohnung ein. Die aus dem Schlafzimmer, die aus dem Büro, dem Wohnzimmer und dem Kinderzimmer. Und auch die aus dem Keller oder Dachboden. Es ist unglaublich, wo man überall Bücher findet. Zumindest bei einer „Viel-Lese-Familie“ wie der Unseren gibt es wirklich wahnsinnig viele Bücher.

Auch bei den Büchern müssen wir jedes einzeln in die Hand nehmen und entscheiden. Frei nach dem Credo „macht es mich glücklich, oder nicht?“ Dabei solltest du darauf achten, dass du nicht anfängst im Buch zu blättern oder zu lesen, denn das würde dein Gefühl verfälschen. Höre auf dein Gefühl, welches du hast, wenn du es in die Hand nimmst. Kann es weg, oder behältst du es?

Bücher nochmal lesen

Vielleicht kommt dir auch der Gedanke, „dieses Buch könnte ich noch einmal lesen, es hat mir so gut gefallen“. Aber glaube mir, dieser Fall tritt wohl nie ein. So schreibt es Marie Kondo in ihrem Buch Magic Cleaning*. Und auch ich muss mir selbst eingestehen, dass sie da wohl recht haben könnte.

Ich habe bisher viele Bücher behalten, die ich schon gelesen habe und die mir gefallen haben. Eben mit diesem Gedanken des nochmal Lesens. Aber bisher ist es in all den Jahren nicht eingetreten. Es gibt so viele spannende Bücher auf dem Markt, dass es viel interessanter ist sich in einer neuen Geschichte einzufinden, als eine bereits gelesene noch einmal zu lesen, auch wenn sie noch so gut. war.

Tiptoi
*WERBUNG

Der richtige Zeitpunkt für ein Buch

Wie ich feststellen musste, habe ich auch einige Schrankleichen in meinem Bücherschrank. Was das ist? Bücher, die ich irgendwann einmal gekauft oder geschenkt bekommen habe und mir immer gesagt, habe, die könntest du ja irgendwann einmal lesen. Aber auch das wird in den seltensten Fällen eintreten.

Bücher, die ich schon Jahre im Schrank stehen habe, werde ich nicht mehr lesen, da bin ich mittlerweile sicher. Denn würde ich sie unbedingt lesen wollen, dann hätte ich es bereits getan. Marie Kondo sagt, es gibt nur einen richtigen Zeitpunkt ein Buch zu lesen. Und das ist direkt nach dem Kauf. Denn das ist der Zeitpunkt, an dem uns das Buch interessiert. Wochen später ist es dann schon wieder etwas in Vergessenheit geraten oder gar nicht mehr so interessant.

 

Kinderbücher

Wenn du dich nicht nur um deine eigenen Bücher kümmern musst, dann dürfte es noch ein klein wenig schwerer werden. Denn bei Kindern zählen die zuvor aufgestellten Erkenntnisse noch nicht. Zumindest wenn du noch kleinere Kinder hast, weißt du, dass Kinder ihre Lieblingsbücher gefühlt 100 Mal lesen oder ansehen können, ohne das diese langweilig werden.

Aber auch hier kann man darauf achten, welche Bücher wirklich oft in die Hand genommen werden und welche eigentlich nur im Schrank liegen. So findet man doch relativ schnell die Vorlieben heraus.

Ab dem Grundschulalter ist es dann schon wieder etwas einfacher. Da teilt sich das Ganze. Mein Sohn hat zum Beispiel einige Lieblingsbücher von Lego Ninjago, die dürfen auf keinen Fall weg, die liest er immer wieder mal, wenn er gerade kein neues Buch zur Hand hat. Alle anderen Bücher kann ich aber getrost weglegen, ohne dass es ihm etwas ausmacht.

*

Die Bücherei als günstige und minimalistische Alternative

Vergangenes Jahr habe ich mit meinen Beiden das erste Mal die Bücherei besucht. [Wenn du meinen Artikel dazu lesen möchtest, einfach hier klicken]. Vor allem der Lesekonsum meines Großen ging doch stark ins Geld. Die Bücherei war für uns eine kostengünstige Alternative. Und das schönste ist, man kann die Bücher nach dem Lesen einfach wieder abgeben. Man muss sich nicht entscheiden, ob man sie behalten will oder sehen wo man sie verkaufen oder verschenken kann.

So haben wir extra für Büchereibücher ein kleines Regal angelegt, was regelmäßig ausgetauscht wird.

Das Thema Bücher dürfte somit abgeschlossen sein.

Bücherregal

Deine
Janina

Das könnte dich auch interessieren:

Instagram
Follow me

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Diese sind mit einem * gekennzeichnet. Wenn du darüber etwas bestellst, zahlst du nicht mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision dafür. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere